Winterschiessen 2018

300 m-Winterschiessen im Schürfeld

Alle Jahre wieder treffen sich die Schützenvereine der SG Reinach, SG HofstettenFlüh, SG BielBenken, FSG Therwil und SG Oberwil zum traditionellen Winterschiessen im Schürfeld. Für einmal machte dabei die Redewendung «nomen est omen» ihrem Namen keine Ehre, denn bei frühlingshaften Bedingungen blieben die Winterkleider für einmal im Schrank.

Als Organisator zeichnete turnusgemäss die SG Oberwil. Es erstaunt deshalb auch nicht, dass die Oberwiler das grösste Kontingent an Aktiven auf die «Läger» brachten. So gaben sich Alt und Jung zum 85. Mal ein Stelldichein, bei dem es nicht in erster Linie um Titel und Ehren geht. Am Wichtigsten bleibt die Pflege des gesellschaftlichen Kontakts unter Schützinnen und Schützen usserhalb der ordentlichen Schiesssaison. Dies zeigte sich dann vor allem beim gemeinsamen Abendessen im Schützenrestaurant nach der Rangverkündigung. Trotz guten Rahmenbedingungen lassen die erzielten Punkte erahnen, dass ein fehlendes Training eben doch unmittelbare Auswirkungen hat auf die Treffsicherheit jedes Einzelnen.

In den verschiedenen Kategorien wurde umso mehr um jeden einzelnen
Punkt gekämpft. Mit Franz Hägeli stellt die beste Sektion (SG HofstettenFlüh)
auch den Gesamtsieger unter den 58 Teilnehmenden. Bei den «Jüngsten» obsiegte Valerio Eusebio vor Anouk Grossholz (beide Therwil).

Paul Breitenmoser / BirsigtalBote (1. Februar 2018 | Nr. 5 Seite 10)

v.l. Sandy Cheung, Paul Breitenmoser

Aus den Ranglisten:

Sektionen: 
1. SG HofstettenFlüh; HF
2. SG Oberwil; O
3. SG Reinach; R
4. FSG Therwil; Th
5. SG BielBenken. BB

Kat. Veteranen: 
1. Franz Hägeli (HF/75);
2. Lazlo Banyay (R/75);
3. Heinz Probst (HF/76).

Kat. Damen: 
1. Käthi Rickenbach (O/70);
2. Sandy Cheung (O/67);
3. Jsabella Durizzo (O/66).

Kat. S90/57-02: 
1. Sandro Gelmi (Th/74);
2. Stephan Frey (O/73);
3. Simon Lüthi (O/72).

Kat. 57-03: 
1. Heinz Probst (HF/73);
2. Fabian Gschwind (HF/72);
3. Peter Hägeli (HF/72).